metaginkgo®

Indikationen

  • bei Zirkulationsbeschwerden mit anfallsweise auftretenden Gefässkrämpfen der Finger
  • bei Zirkulationsbeschwerden mit mangelnder Konzentrationsfähigkeit, Benommenheit und Vergesslichkeit vor allem in der Geriatrie

Dosierung/Darreichung

Erwachsene:

  • täglich 3 bis 4mal 20–30 Tropfen in etwas Flüssigkeit einnehmen

 

metaginkgo® - bei Zirkulationsbeschwerden

Rezeptfrei in Apotheken und Drogerien erhältlich


Patienteninformation

Deutsch

Download
GI_ginkgo_M_0717_DE.pdf
Adobe Acrobat Dokument 61.0 KB

Französisch

Download
GI_ginkgo_M_0717_FR.pdf
Adobe Acrobat Dokument 60.7 KB

Italienisch

Download
GI_ginkgo_M_0717_IT.pdf
Adobe Acrobat Dokument 59.5 KB

Homöopathische Bestandteile von metaginkgo® Tropfen:

Bestandteil

Deutsche Bezeichnung



Espeletia grandiflora

Mönchspflanze



Ginkgo biloba

Tempelbaum



Nicotiana tabacum

Virginischer Tabak



Plumbum metallicum

Blei



Secale cornutum

Mutterkorn



Myrtillocactus geometrizans

Heidelbeerkaktus



Pflichttext

metaginkgo® Tropfen. Anwendungsgebiete: Gemäss homöopathischem Arzneimittelbild bei Zirkulationsbeschwerden mit anfallsweise auftretenden Gefässkrämpfen der Finger; bei Zirkulationsbeschwerden mit mangelnder Konzentrationsfähigkeit, Benommenheit und Vergesslichkeit vor allem in der Geriatrie. metapharmaka GmbH, Hellgasse 40, 6460 Altdorf/UR, Stand: 07/17.

 

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Lesen Sie die Packungsbeilage. (www.swissmedicinfo.ch)